piercing trans

Mitten in Münster-City
 
Creole 
Rothenburg 33 
Tel. + Fax: 0251 - 45303


Pflegehinweise für dein Piercing: Zunge

Damit dein neuer Schmuck dir Freude und keine Unannehmlichkeiten bereitet, solltest du Folgendes beachten:

Heilung und Pflege:

Die riskanteste Zeit bei einem frischen Piercing ist die Heilphase. Ein Zungenpiercing ist bereits noch 2 - 4 Wochen ausgeheilt.

Während der ersten Wochen ist auf absolute Reinlichkeit zu achten. Niemals mit ungewaschenen Händen die Wunde oder den Schmuck berühren. Beim Säubern ist der Schmuck zweckmäßigerweise an der Kugel anzufassen.

Nach dem Piercen der Zunge kann diese sehr stark anschwellen. Die Schwellung baut sich normalerweise innerhalb der nächsten Tagen wieder ab. Dieser Verlauf ist völlig normal. Du kannst die Schwellung aber sehr günstig beeinflussen indem du die Zunge innerhalb der ersten 48 Stunden nach dem Piercen mit Eis (Wassereis) kühlst. Noch jedem Essen sind die Zähne zu putzen, wobei eine normale Zahnpaste verwendet werden kann. Täglich mehrfache Mundspülungen mit Kamillosan oder antiseptischen Lösungen unterstützen den Heilprozess.

Beachten:

Bis zum Abschwellen der Zunge solltest du keine heißen Getränke zu dir nehmen. Alkohol und Nikotin für ca. 1 Woche meiden. Süßspeisen und Naschereien sind gute Nährboden für Bakterien und aus diesem Grund auch zu meiden. Scharfe Gewürze können zu Reizungen der Zunge führen. Solange die Zunge geschwollen ist, sollte die Nahrung aus mild gewürzten Suppen bestehen, von breiiger Konsistenz sein.

Durch den Schmuck verursachter Kontakt kann zu Zahn-Zahnfleisch- oder Gaumenschäden führen. Kontrolliere dies regelmäßig und entferne ggf. den Schmuck. Du solltest nicht mit der Zunge herumspielen und hierbei den Schmuck an den Zähnen anschlagen lassen.

Entzündung:

Hast du Probleme mit deinem Piercing ruf uns an oder komm vorbei. Wir versuchen dir zu helfen. Bist du jedoch unsicher, ob es sich um eine Infektion handelt oder nicht, ist es sinnvoll sich direkt an einen Arzt zu wenden, da wirkungsvollere Medikamente ggf. verschreibungspflichtig sind. Beim Entfernen des Schmucks können sich die äußeren Wundränder schließen und somit die Entzündung einkapseln. Dieses solltest du ärztlich behandeln lassen. Ein infiziertes Piercing kann weitere Entzündungen im Körper auslösen.

Wie geht es weiter?

Sobald die Zunge wieder Ihre normale Größe angenommen hat, wird der lange Erstschmuck hinderlich sein. Dann empfiehlt es sich diesen Barbell gegen einen Kürzeren auszutauschen. Am Besten geht das, wenn du den längeren Barbell mit dem Kürzeren herausschiebst und so gleichzeitig den Kürzeren durch die Zunge führst. Dieser Wechsel kann jedoch nur erfolgen, wenn sich bis dahin keine Komplikationen eingestellt haben. Der Schmuck in einem neuen Zungenpiercing sollte niemals herausgenommen werden, ohne daß sofort ein neues Schmuckstück seinen Platz einnimmt. Die Zunge ist ein Muskel, der Stichkanal schließt sich daher innerhalb weniger Minuten. Wir weisen dich darauf hin, das ärztliche Behandlungskosten en Piercings von einigen K rankenkassen nicht übernommen werden.

Hast du noch Fragen, ruf uns an! Telefon: 0251 - 45303